Posts Tagged ‘Brötchen’

Ein Sonntagspaziergang und viel gelernt

Flattr this

An einem Sonntag in der Früh

Heute ist Sonntag der 13.11.2011 und ich liege schon seit 04:00 Uhr wach. Gegen 05:00 hab ich dann beschlossen aufzustehen und gegen 06:00 Uhr stand ich vor der Tür mit dem Ziel Brötchen zu holen.

Es war recht kalt und leider auch recht dunkel, so dass ich am Bäcker nicht erkennen konnte wann er öffnet. Vermutlich hat er Sonntags gar nicht offen. Jedenfalls kann ich mich nur an Samstage erinnern an denen ich bisher dort Brötchen geholt habe. So hab ich mich vor der verschlossenen Tür des Bäckers dann spontan zu einem kleinen Spaziergang entschlossen. Letztlich wollte ich meiner Familie nicht schon so früh auf die Nerven fallen.

Nach einer viertel Stunde erreichte ich eine Tankstelle. Da ich wissen wollte ob die Brötchen warm sind ohne mir 10 kalte aufschwätzen zu lassen, bestellte ich einfach eine Tasse Kaffee und eine Semmel. Gute Entscheidung denn die Schrippe war kalt aber schmeckte trotzdem sehr gut. Vermutlich in der Nacht aufgebacken und eben schon ausgekühlt. Der Kaffee war auch ok und Milch konnte nach Belieben nachgeschüttet werden.

Zum Bezahlen reichte ich meine Paybackkarte und diesmal wurde ich zum ersten Mal gefragt ob ich mit Maestro oder Punkten bezahlen will. Also es ist eine von den Kaufhof Karten mit denen man auch bezahlen kann. Den Inhalt der Frage habe ich nicht ganz erfasst und mich reflexmäßig für Punkte entschieden, denn die wollte ich ja damit sammeln 🙂 Dann sollte ich die Pin eingeben. Zu meinem ersten Erschrecken wurde diese diesmal im Klartext angezeigt und zu meinem Zweiten war sie falsch. Der Verkäufer gab mir dann den Hinweis das es sich um die ersten 4 Ziffern meines Geburtstages handelt. Noch beim Eintippen hatte ich das Gefühl gerade mächtig übern Tisch gezogen zu werden und sah mein Konto schon um tausende Euro überzogen durch Fremdabbuchungen. Das alles für eine zu zahlende Summe von 2,35€! Ich hätte einfach bar bezahlen sollen ohne Punkte sammeln. Aber nein – ich will ja Punkte sammeln. Die Gewissensbisse also kurz verdrängt und auf ok gedrückt und … es funktioniert – die Bezahlung war erfolgreich durchgeführt wurden.

Irgendwie hatte ich nun ein paar Bedenken weil ja offensichtlich jeder der meine Paybackkarte erlangen konnte und mein Geburtsdatum kannte mein Konto leer räumen konnte. Dem wollte ich nach meinem Spaziergang unbedingt nachgehen und mal im Internet recherchieren. Doch zunächst waren noch Brötchen zu besorgen. Ich ging einfach durch den nächsten Park zurück und zu der Tankstelle die sich direkt bei mir in der Nähe befindet. Dort verkaufen sie erst gar keine Brötchen. Dann bin ich noch zu einem anderen, recht zentral gelegenen Bäcker gegangen, welcher Sonntags auf jeden Fall Brötchen verkauft.

Als ich dort ankam war es 10 vor 07:00 Uhr und er öffnet 07:00 Uhr. Also kurz gewartet. Nachdem Hallo also gleich die Frage ob die Brötchen warm sind. Ja die waren warm – heute gegen 05:00 Uhr da wurden sie geliefert. Ok, und wann gibt es die nächsten warmen? Heute nicht mehr. Sonntags werden die Brötchen nie frisch gebacken, das ist nur unter der Woche so. Ok, inzwischen hatte ich Hunger und mir war kalt also hab ich 10 gekauft.

Dann wieder nach Hause. Gleich im Internet geschaut ob das mit der Paybackkarte so ok war. Ja das ist anscheinend so gedacht. Mit Punkten bezahlen heisst dann offensichtlich die Punkte in Euro umrechnen und vom Punktestand abbuchen und nicht wie ich hoffte bezahlen und dabei Punkte gut schreiben statt nur bezahlen. Naja wie auch immer 2,35 € entsprechen wohl 235 Punkten und die hab ich jetzt weniger. Allerdings sind auch wieder 2 Punkte durch den Kauf dazu gekommen 😉

Letztlich nicht schlimm aber ich brauch doch 5000 Punkte für die Video Kamera mit USB Anschluss 😦 und Weihnachten ist auch bald 😦 Das wird glaube ganz schön knapp.

Der Spaziergang war jedenfalls prima und nachdem ich nun auch das mit der Paybackkarte verstanden hatte hab ich mich einfach wieder hingelegt 🙂

Advertisements